Simona Pfister ist seit 2022 als Projektleiterin Umweltbildung beim Verein Naturnetz am Standort Mittelland tätig.

Mit 7 Jahren konnte Simona endlich in die Pfadi, was für sie ein willkommener Ausgleich zur Schule war, in der sie immer drinnen sitzen musste. Hätte man von Beruf Pfadi werden können, hätte sie sich sicherlich dafür entschieden. Nach einem Praktikum in einem Waldkindergarten entschied sich Simona für das Studium zur Primarlehrerin, mit dem Ziel später in der Umweltbildung zu arbeiten.

Sie war nach dem Abschluss an der PH ein paar Jahre als Lehrerin tätig, besuchte einige Kurse in der Umweltbildung bei der Stiftung Silviva und entschied sich schliesslich, das Studium zur Umweltingenieurin an der ZHAW zu beginnen. Dieses wird sie im Winter 2022/23 mit der Vertiefung "Urbane Ökosysteme" und den Minors „Bildung“ und „Artenkenntnisse Feldbotanik“ abschliessen. Zurzeit besucht sie ausserdem den Birdlife-Kurs in Feldbotanik 2 und Exkursionsleitung.

In der Freizeit ist Simona gerne in den Bergen und im Wald unterwegs und fährt gerne Velo.

Kontakt
simona.pfister(ät)naturnetz.ch
+41 44 533 11 31