Kleinstrukturen - sei es eine Holzbeige, ein Steinhaufen oder eine kleine Strauchgruppe - sind von einem unschätzbaren Wert für die Natur. Zum einen sind sie Lebensraum für Insekten, Käfer und vielleicht auch Eidechsen. Zum anderen dienen sie aber weitaus mehr Tierarten als Trittstein auf ihren Wanderungen. Sowohl die Erdkröte, welche vom Überwinterungsort im Wald zum Laichgewässer wandert, als auch das Braunkehlchen, das von Afrika bis Nordeuropa fliegt, sind auf sie angewiesen.

Die Anlage von Kleinstrukturen benötigt nicht nur Muskelkraft, sondern auch Wissen über die Ansprüche der zukünftigen Bewohner. Denn Kleinstrukturen sollen nicht nur die Landschaft fürs menschliche Auge bereichern, sollen vor allem Lebensraum für Tiere sein, die darauf angewiesen sind. Eine geschickt gebaute Kleinstruktur benötigt später auch wesentlich weniger Unterhalt.

Neu gebaute Steinstruktur

Neu gebaute Steinstruktur

  « Arealgestaltung