Aktionstag "Arten ohne Grenzen"

Die ganze Einsatztruppe

Die ganze Einsatztruppe

Vom 21. bis am 23. Juni fanden die Aktionstage "Arten ohne Grenzen" statt. Schweizweit wurden an Dutzenden von Aktionstagen invasive Neophyten bekämpft. Das Naturnetz beteiligte sich zusammen mit den anderen im Umweltbereich tätigen Zivildiensteinsatzbetrieben des Kantons Zürichs am Aktionstag mit einer grossen Aktion im Zürcher Weinland.

Rund 80 Personen vom Naturnetz, Verein Grünwerk, SWO und dem Verein MUM waren in Altikon im Einsatz gegen das invasive Drüsige Springkraut. Ziel war es, ein Waldstück von ca. 11 Hektaren Grösse vollständig vom Springkraut zu befreien. Das Waldstück war fast flächig mit Springkraut bewachsen, zum Teil mit einem sehr hohen Deckungsgrad. Die dichte Vegetation sowie kleinere Weiher und Wasserläufe erschwerten die Bekämpfung. Trotzdem konnte mit Mähen und Ausreissen fast die gesamte Waldfläche vom Springkraut befreit werden. Die Bekämpfung erfolgte zusammen mit der Sektion Biosicherheit des Kantons Zürichs im Rahmen eines Pilotprojekts zur Springkrautbekämpfung.

Mähen von Springkraut

Mähen von Springkraut

Reinbestand von Springkraut

Reinbestand von Springkraut

Instruktionen vor dem Einsatz

Instruktionen vor dem Einsatz

Praktikum beim Naturnetz!