Hochstammobstgärten sind typische Landschaftselemente des schweizerischen Mittellandes. Bildeten sie einst um jedes Dorf einen breiten Gürtel, sind heute meist nur noch Einzelbäume oder kleine Reste von den früheren Obstgärten übrig geblieben. Der Rückgang hat verschiedene Gründe, unter anderem die zunehmende Bautätigkeit, fehlende Nachfrage nach Hochstammobst und Abholzprämien. Was aber nicht vergessen werden darf, ist, dass die Pflege eines Hochstammobstgartens eine zeitaufwändige Angelegenheit ist.

Das Naturnetz bietet Unterstützung bei diesen wichtigen aber zeitaufwändigen Arbeiten: Wir schneiden die Bäume fachgerecht, mähen die Wiesen und werten die Obstgärten strukturell auf.

Blühender Hochstammobstgarten

Blühender Hochstammobstgarten

  « Neophyten Hecken & Feldgehölze »

Praktikum beim Naturnetz!