Amphibienexkursion Wangental


Monitoring | Realisiert im April 2016 | Nordostschweiz

Das Naturnetz Nordostschweiz bietet den an der Natur interessierten jungen Menschen nicht nur die Möglichkeit ihren Zivildienst in der Natur abzuleisten, auch die Weiterbildung kommt bei uns nicht zu kurz. So waren wir an einem Aprilmorgen im Wangental unterwegs, um seltenen Amphibien nachzustellen.

Das Wangental bildet die Verbindung zwischen dem deutschen Jestetten und dem schweizerischen Klettgau. Das tief eingeschnittene Tal entstand durch die Abschmelzung des Rheingletschers am Ende der Würmeiszeit Richtung Osten. Im Talgrund bildete sich feuchtes Riedland, teilweise durchsetzt mit offenen Wasserflächen. Diese Feuchtgebiete stellen heute wertvollste Biotope für Amphibien dar, denen unser Interesse galt.

Als Exkursionsleiter konnte der Jestetter Reinhard Riegel gewonnen werden. Reinhard Riegel ist ein profunder Kenner der hiesigen Amphibien-und Reptilienvorkommen und leitete jahrzehntelang die Amphibienrettungsaktion im Wangental. So konnten wir hautnah Laubfrösche, Feuersalamander und Kammmolche erleben.


In der Nähe