Aufwertung Panzersperre


Heckenpflanzung, Neophyten, Hecken & Feldgehölze, Aufwertungskonzepte | Realisiert im Dezember 2016 | Kloster Fahr

Quer durch die Talsohle zwischen Stadlerberg und Strassberg bei Stadel ZH befindet sich eine Panzersperren-Anlage, welche durch Pro Natura Zürich erworben wurde. Das Ziel von Pro Natura ist, in der von Ackerbau geprägten, ausgeräumten Landschaft ein neues, extensives Vernetzungselement zu schaffen und so die zwei angrenzenden Wälder miteinander zu verbinden.

Seit 2009 wertete das Naturnetz die Panzersperre in Stadel etappenweise auf. Im Frühjahr 2016 erfolgte die vorläufig letzte Etappe der Aufwertungsarbeiten. Dabei wurden rund 90 Beton-Elemente beziehungsweise die entsprechenden Zwischenräume bearbeitet. Bestandteil der Arbeiten war die Pflanzung von rund 200 Wildgehölzen in 50 Elementen, die Erstellung von weiteren Kies-, Asthaufen und Eiablageplätzen sowie die wiederholte Bekämpfung von Neophyten und Problempflanzen, insbesondere der Schneebeere, Brombeeren und Robinien.

Nach Abschluss der Arbeiten folgten im Sommer und Herbst bis zum Ende der Vegetationsphase Mäh- und Heckenpflegearbeiten über die gesamte Anlage. Damit sind unsere Aufwertungsarbeiten abgeschlossen.

Mit Freude übergeben wir die aufgewertete Panzersperre an die Eigentümerin, Pro Natura Zürich, welche die Pflege künftig in Freiwilligen-Einsätzen durchführen will. Falls Sie dabei mithelfen wollen, dürfen Sie sich gerne direkt bei Pro Natura Zürich melden.


In der Nähe