Entbuschung ökologisch wertvoller Weiden


Wiesen | Realisiert im November 2018 | Kloster Fahr

Am Sprächerberg auf Gemeindegebiet von Aeugst am Albis ist der in der Schweiz stark gefährdete Gelbringfalter noch anzutreffen. Der Gelbringfalter ist eine typische Art der lichten Laubmischwälder, also Wäldern, in denen die Sonnenstrahlen in großen Teilen den Boden erreichen und bei denen eine Strauch und vor allem Grasschicht gut ausgebildet ist. Gelegentlich ist dieser seltene Falter aber auch im Übergangsbereich Wald-Weide gesichtet worden.

Die westlich exponierten Weiden am Sprächerberg werden äusserst extensiv genutzt. Das birgt die Gefahr, dass die für die Kühe eher unzugänglichen Bereiche nach und nach verbuschen und somit keinen offenen Charakter mehr aufweisen. Um dem entgegenzuwirken und gleichzeitig das Habitat für den Gelbringfalter zu erweitern, wurde mit den Zivis von Naturnetz einen stark eingewachsener Teilbereich einer Weide aufgelichtet.

Vorgängig hatte ein Forstunternehmer die grösseren Bäume und Sträucher ausgeholzt und mittels mobilem Seilkran abtransportiert. Anschliessend kamen die Zivis für die "Feinarbeit" an den Sprächerberg. Mit der Motorsäge und dem Freischneider wurde die Schlagräumung und Weidesäuberung vorangetrieben. Das angefallene Astmaterial wurde zu grossen Bündeln zusammengeschnürt und mit der Seilwinde in den Wald gezogen, wo es zu Asthaufen aufgeschichtet wurde. Asthaufen bieten für viele Amphibien, Reptilien und Säugetiere Unterschlupf und ein Quartier für den nahenden Winter. In einem letzten Durchgang wurde die gesamte Fläche nochmals gerecht, sodass möglichst viel Sonne auf den Boden durchdringen kann und der vorhandene Samenvorrat von Gräsern im Boden keimen und aufwachsen kann, denn der Gelbringfalter ist auf eine ausgebildete Grasschicht angewiesen.

Dank einem herrlichen Altweibersommer kamen wir mit der Arbeit sehr gut voran und blickten am Ende der Woche auf einen sauber aufgelichteten Weidehang - mit der Hoffnung, dass sich der Gelbringfalter in den nächsten Jahren einmal auf dieser Weide zeigen mag.


In der Nähe