Sanierung Waldweiher Tiefelach


Gewässerbau | Realisiert im Dezember 2017 | Kloster Fahr

Der Waldweiher Tiefelach bei Aarburg grenzt an ein Waldreservat und ist von Bäumen umgeben. Durch den Eintrag von Laub und dürren Ästen ist der Waldweiher nach und nach verlandet und muss demensprechend saniert werden. Dazu muss das eingetragene organische Material ausgebaggert und wieder neu abgedichtet werden. Da der Teich von den Amphibien als Laichgebiet rege genutzt wird, hat man entschieden, einen künstlichen Abfluss einzubauen. So können sich durch die Trockenlegung im Winterhalbjahr keine Fische im Teich ansiedeln - denn Fische ernähren sich je nach Art auch von Amphibienlaich.

Die Arbeiten am Teich gestalteten sich aber sehr schwierig. Um den Teich ausbaggern zu können, musste das Wasser zuerst abgepumpt werden. Doch von irgendwoher hat Hangwasser durchgedrückt und der Teich füllte sich immer wieder von neuem. Die Wasspumpe lief also fast ununterbrochen. Erst als die Drainage nach dem Ausbaggern installiert werden konnte, hat sich dieses Problem gelöst. Nun konnte der Abfluss und anschliessend das Vlies und die Folie verlegt werden. Während das Vlies ohne Mühe ausgerollt werden konnte, brauchte es bei der Verlegung der Teichfolie viel Muskelkraft. Die Rolle der Teichfolie wog fast 800 kg! Da kam jeder ins Schwitzen. Doch mit vereinten Kräften der Zivis vom Naturnetz wurde auch diese knifflige Aufgabe gelöst. Nun war der Teich soweit fertig um mit Wandkies überdeckt zu werden. Mithilfe des Baggers und dem Rauppentransporter konnte das Material relativ schnell verbaut werden. Nun braucht es noch genügend Niederschlag bis zum Frühling und die Amphibien können einziehen!


In der Nähe