Heckenpflege Brienz/Brinzauls


Hecken & Feldgehölze | Realisiert im März 2017 | Graubünden

Der Südhang unterhalb von Brienz/Brinzauls GR ist dank der engen Verzahnung von Hecken und Trockenstandorten von hoher ökologischer Bedeutung und unter anderem ein wichtiger Brutplatz für den Neuntöter.

Um die ökologische Funktion der Hecken zu erhalten, müssen diese jedoch gepflegt werden. Schnellwachsende Straucharten wie zum Beispiel die Hasel werden auf den Stock gesetzt, um somit die langsam wachsenden Arten wie Schwarzdorn und Mehlbeere zu fördern. Das anfallende Astmaterial wird auf Haufen aufgeschichtet und bietet nun Unterschlupf für Kleinsäuger und Vögel.

Während drei Wochen pflegten die Zivis des Naturnetzes ca 60 Aren Hecken. Das Wetter war dabei sehr abwechslungsreich. Nebst Sonnenschein und T-Shirt Temperaturen verlangten Wind, Schnee und Regen den Zivis alles ab.


In der Nähe

Praktikum beim Naturnetz!