Rekultivierung Familiengartenparzelle


Arealgestaltung | Realisiert im Dezember 2016 | Kloster Fahr

Seit Anfang 2015 ist das Naturnetz in Teilaufträgen für Grün Stadt Zürich damit beschäftigt, in Witikon Zürich, an den Hängen des Oetlisbergs am oberen Rand des Wehrenbachtobels auf dem Schrebergartenareal Drusberg, einzelne Parzellen von Altlasten zu befreien. Ziel ist, über die Jahrzehnte entstandene und teils überdimensionierte Bauten rückzubauen und schwer zugängliche sowie nicht der Schrebergarten-Norm von GSZ entsprechende oder teils missbräuchlich genutzte Flächen ihrer bisherigen Bewirtschaftungform zu entziehen und dem Naturschutz zu übergeben.

Diesen Herbst stand im Zuge dieser Arbeiten der Rückbau einer vollisolierten Schrebergarten-Hütte an. Alle angefallenen Abfälle sind in schwerer Handarbeit aus dem Gebiet getragen und fachgerecht entsorgt worden. Eine Betonplatte wurde zertrümmert und brauchbares Steingut für den späteren Erweiterungsbau einer Recycling-Steinmauer vor Ort deponiert. Unbrauchbares Steingut wurde ebenfalls entsorgt.

Die freigegebene Fläche von rund 50m2 wird im nächsten Frühling rekultiviert und künftig in Pacht durch das Naturnetz extensiv gepflegt. Zusammen mit den bisherigen Projekten und weiteren Flächen freuen wir uns, eine gesamtheitliche Naturschutzgebietspflege für ein kleines, interessantes Randgebiet der Stadt Zürich übernehmen zu dürfen und diese ganz im Sinne unserer Vereinsziele ökologisch aufzuwerten.


In der Nähe