Trockenmauerbau Rebberg Oberstammheim


Trockenmauern | Realisiert im April 2015 | Nordostschweiz

Die Naturschutzorganisation ZVS/BirdLife Zürich hat sich zum Ziel gesetzt im ganzen Kanton 100 Arten-und Lebensraumförderungsprojekte zu realisieren. Vor diesem Hintergrund erhielt eine Gruppe Zivildienstleistende vom Naturnetz Nordostschweiz die Möglichkeit, diverse ökologische Aufwertungsmassnahmen im Rebberg Stammerberg in Oberstammheim umzusetzen. Neben der Anlag von Strukturkorridoren, von Steinlinsen und der Einsaat von Ruderalflächen war zweifellos der Bau zweier Trockenmauern das Highlight des Projektes.

Die Trockenmauern dienen als Rückzugsgebiet, Sonnenplatz, Winterquartier und Jagdrevier für Reptilien und Wirbellose. Nach dem Bau des Kiesfundamentes konnte mit dem Setzen der Mauersteine, welche vom Rorschacherberg stammen, begonnen werden. Wir verarbeiteten die lagerhaften Steine zu einem klassischen Wechselmauerwerk. Hierbei musste darauf geachtet werden, dass die Lagerfugen nicht zu lang werden durften, also die Lager gewechselt wurden. Insgesamt resultierten rund 30 m2 Trockenmauer und es wurden total etwa 18 Tonnen Steine verbaut!


In der Nähe