Weiherabtiefung Chrutzelen


Gewässer, Wald | Realisiert im September 2011 | Kloster Fahr

In der Gemeinde Rifferswil im Gebiet Chrutzelen wurde ein Teich im Hochmoorbereich durch eine Gruppe Zivis teilweise ausgeräumt, um die offene Wasserfläche zu vergrössern. Hochmoore sind in der Schweiz sehr selten geworden und darum äusserst schützenswert. In den Teichen herrschen besondere Lebensraumbedingungen, so ist z.B. der pH-Wert in diesen Teichen sehr sauer. Diese Lebensraumbedingungen führen zu einer stark spezialisierten Flora und Fauna. So kommen das Torfmoos und der Sonnentau nur in Hochmoorflächen vor. Um die Wasserfläche des Teiches zu vergrössern, wurden im Teich ganze Seggen-und Schilfziegel direkt im Wasser gestochen und mit Hilfe eines Handseilzugs ans Ufer gezogen. Von dort wurden sie in einer Karrette zum nahe gelegenen Lagerplatz befördert. Um eine weitere Auflandung zu verhindern bzw. hinauszuzögern, wurde zusätzlich möglichst viel Laub und Totholz aus dem Teich gefischt.


In der Nähe