Pflege Pro Natura-Schutzgebiet Brentjong


Magerwiesen | Realisiert im März 2016 | Wallis

Im Auftrag von Pro Natura Wallis und unter Anleitung von Dr. Phillipe Werner wurden die Pro Natura-Parzellen im Brentjong gepflegt. Das Gebiet Brentjong liegt auf einem flachen Plateau an der südexponierten Rhonetalflanke bei der Satellitenstation in der Gemeinde Leuk zwischen 900 und 1000 m.ü.M. Die extensive, terrassierte und mosaikreiche Kulturlandschaft wurde seit Jahrhunderten bewirtschaftet und für den Roggen- und Haferanbau genutzt.

Das wertvolle Gebiet mit Suonen, Trockensteinmauern, Hecken, Einzelbäumen und Trockenwiesen wird bis heute von einzelnen Roggenfeldern mit der dazugehörigen Ackerbegleitflora bereichert. Neben den Mohn- und Kornblumen gesellen sich noch weitere 50 spezialisierte Arten. Einige, wie die Feuerrote Adonis, sind sehr selten geworden, andere, wie der Grosskelchige Mannsschild, finden hier sogar eine letzte Zuflucht in der Schweiz. In Kombination mit der auf diese Habitate spezialisierten Fauna gilt die Region als Hot Spot der Biodiversität. Um diese Werte zu erhalten, hat Pro Natura seit 1984 Bewirtschaftungsverträge mit lokalen Landwirten abgeschlossen und verschiedene Parzellen gekauft. Besonders angrenzende und unproduktive Flächen wurden von Landwirten aufgegeben, sind dadurch stark verbuscht und mit jungen Sträuchern sowie Bäumen eingewachsen.

Das Naturnetz-Team hat den Auftrag erhalten, diese verbuschten Flächen wieder zu öffnen und die Trockenwiesenvegetation zu pflegen. Räumlich verteilt wurden wertvolle Straucharten wie der Blasenstrauch oder Heckenrosenarten sowie einzelne Flaumeichen belassen. Zudem wurden eingewachsene Trockensteinmauern freigestellt, Decksteine neu gesetzt und die angrenzenden Hecken gepflegt.

Bei herrlichem Frühlingswetter war das Team mit grosser Motivation im Einsatz und hat die gesteckten Ziele übertroffen. Das Team bedankt sich auch herzlich bei Dr. Philippe Werner, welcher sich Zeit genommen hat, über die Besonderheit und Geschichte des Gebietes zu informieren.


In der Nähe