Wanderweg Wergenstein-Mathon


Trockenmauern, Arealgestaltung | Realisiert im Mai 2013 | Graubünden

Im Auftrag des Naturparks Beverin wurde der letzte Abschnitt des Verbindungswegs Wergenstein-Mathon gebaut. Dieses Teilstück überwindet das Tobel Val da Larisch. Das abschüssige Gelände erforderte aufwändige Baumassnahmen. Vier massive Steintreppen, welche aus insgesamt über vierzig Stufen bestehen, überwinden die steilsten Passagen. Ende Mai lagen eines Morgens 20cm Neuschnee, dennoch konnten die Arbeiten eine halbe Woche schneller als geplant fertiggestellt werden.

Das Projekt erfreute schon während der Bauzeit die einheimische Bevölkerung und einige Gäste, die den neu erstellten Wegabschnitt bereits während der Bauzeit nutzten. Die langen Treppenabschnitte, Schnitzereien und die erstellten „Steinmannndli“ verleihen diesem Wegabschnitt einen besonderen Charme.

Das Projekt leistet einen Beitrag zur Förderung des sanften Tourismus im Naturpark Beverin.


In der Nähe