Obstbaumpflanzung und Biotoppflege Sternenberg 2013


Obstbaumpflanzung, Kleinstrukturen, Corporate Volunteering | Realisiert im April 2013 | Kloster Fahr

Im Frühling 2013 führte der Community Day der Swiss Re Foundation die Teilnehmer in die höchste Zürcher Gemeinde!

Das Gelände um Sternenberg ist geprägt durch eine vielgestaltige Topographie: Steile Hänge, flache Ebenen, offene und bewachsene Flächen lösen sich ab. Trockene Standorte grenzen an feuchte Bereiche und dies an stets wechselnden Expositionen. Deshalb bietet dieses Gebiet ein vielseitiges und spannendes Lebensraumangebot für eine Vielzahl an Lebewesen.

Interessante und vielseitige aber auch strenge Arbeiten warteten darum auf die wackere Truppe: Löcher für neue Bäume graben, Wurzelschutzgitter zuschneiden, mit dem schweren Hammer oder der Pfahlramme die Stützpfosten in den Boden treiben und die Bäume schliesslich auch setzen. Oder es galt mit Strauchzwinge, Haue oder den bloßen Händen hartnäckiges „Unkrautgesträuch“ aus dem Boden zu reissen und somit eine zugewachsene Wiese wieder zu öffnen oder mit der Karrette über weite Distanzen Steine zu transportieren, um sie am Waldrand aufeinanderzuschichten. Da das Gelände derart nass war und es zwischendurch immer wieder regnete, gab es leider einen folgenschweren Verlust zu vermelden: Der Aebi, der eigentlich den Steintransport übers Gelände übernehmen sollte, ist auf der nassen, steilen Wiese wortwörtlich ins Schleudern geraten und musste seinen Dienst quittieren. Drum war es nötig, noch mehr in die Hände zu spucken und die Arbeit ohne motorisierte Hilfe zu erledigen. Des einen Leid, des andern Freud, diverse Tiere wie Spinnen, Käfer, aber auch Reptilien und Amphibien werden sich jedenfalls an den neuen Unterschlupfen und Sonnenterrassen erfreuen..

Und man wurde für die harte Arbeit dann auch redlich belohnt. Mit einem phantastischen Apéro des Sternenberger Teams wurde der Tag beendet, bevor dann schon das nächste Gewitter drohte.


In der Nähe