Trockenmauerbau Parc Ela (Bergün, Alvaneu)


Trockenmauern | Realisiert im Juli 2013 | Graubünden

Seit vier Jahren restauriert das Naturnetz im Auftrag des Parc Ela alte Trockenmauern. Auch dieses Jahr gab es einen Einsatz: Während drei Wochen arbeiteten wir mit einer Gruppe Zivis im grössten regionalen Naturpark der Schweiz. In der ersten Woche erneuerten wir einen Teil der Stützmauer unter der Hauptstrasse bei Alvaneu und befreiten den Rest der alten Mauer von Vegetation. Dadurch wird die Mauer wieder richtig besonnt und bildet zusammen mit der Felswand oberhalb der Hauptstrasse einen wertvollen Lebensraum für Pflanzen und Tiere, die sich auf solche Trockenstandorte spezialisiert haben z.B. für die seltene Libellen-Schmetterlingshaft, die wir während der Bauarbeiten beobachten konnten (siehe Bild).

Während den andern zwei Wochen bauten wir an einer Stützmauer im Val Tuors bei Bergün, an der der Parc Ela bereits mit einer SUS Gruppe vorgelegt hatte. Das Val Tuors ist ein wichtiges Ausflugsgebiet im Parc Ela, die Weidebegrenzungsmauer direkt beim Wanderweg eignet sich deshalb sehr gut, um den Besucherinnen und Besuchern dieses typische Element der traditionellen Kulturlandschaft des Naturparks näher zu bringen. Und wir arbeiten natürlich gerne dort, wo andere Leute Ferien machen. So konnten wir von der Baustelle aus Rothirsche und Steinadler beobachten und mussten gelegentlich unseren Znüniplatz gegen aufdringliche Kühe verteidigen. Ein tolles Projekt, das wir alle so schnell nicht mehr vergessen werden!


In der Nähe